News

01/07/2021
Information im Rahmen der Coronavirus Pandemie – Stand: 01.07.2021

Sehr geehrte PatientInnen!

Es werden ALLE Untersuchungen wie gewohnt unter Einhaltung der COVID-19-Hygiene- und Schutzmaßnahmen durchgeführt – auch Vorsorgeuntersuchungen, wie Mammographie, Ultraschall und Knochendichtemessungen, werden in gewohnter Weise vorgenommen. Wir empfehlen Ihnen nachdrücklich, Vorsorge- und auch Nachsorgeuntersuchungen NICHT aufzuschieben.

Wir bitten weiterhin um Einhaltung folgender Sicherheits- und Schutzmaßnahmen:

  • Terminvereinbarungen NUR telefonisch
  • Pünktliches Erscheinen zum Termin (nicht früher oder später)
  • Hände-Desinfektion nach Betreten unserer Einrichtung
  • Ab 01.07.2021 gilt für PatientInnen und Begleitpersonen Maskenpflicht (MNS, Stoffmaske) während des Aufenthaltes in der Ordination/im Institut (ein 3G-Nachweis ist nicht erforderlich)
  • Kinder bis zum 6. Lebensjahr sind von der Maskenpflicht ausgenommen.
  • Gesichtsvisiere, Kinnvisiere, Schals oder andere den Mund- und Nasenbereich nicht abdeckende und nicht eng anliegende mechanische Schutzvorrichtungen sind NICHT erlaubt!
  • Personen, die über ein ärztliches Attest verfügen, keine Maske tragen zu können, müssen zu ihrem Termin ihr ärztliches Attest zur MNS-Befreiung gemäß COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung vorweisen. Zusätzlich verlangen wir in diesem Fall ein negatives Antigen-Testergebnis auf SARS-CoV-2 (nicht älter als 24 Stunden) oder ein negatives PCR-Testergebnis auf SARS-CoV-2 (nicht älter als 48 Stunden) – zum Schutz der anderen PatientInnen.
  • Mitnahme einer Begleitperson nur wenn unbedingt erforderlich 
  • Halten Sie Abstand zu anderen PatientInnen und auch zu unseren MitarbeiterInnen
  • Befundausgabe NUR per E-Mail oder Post möglich (zuweisende verbundene Ärzte Mailbox)
14/04/2021
Wir sind Vorreiter bei der Digitalisierung und dem Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI)

Nachstehend finden Sie das Interview im trend.MED Gesundheit vom März 2021 mit Priv. Doz. Dr. Julia Frühwald-Pallamar.

Weitere Informationen zum Einsatz von künstlicher Intelligenz in unserer Einrichtung finden Sie [hier].

08/01/2021
NEU Osteoporoseambulanz

Nachdem in unserem Einzugsgebiet Einrichtungen, die sich mit dem Knochenstoffwechsel beschäftigen, nur schwierig zugänglich sind und extreme Wartezeiten aufweisen, haben wir uns entschlossen, eine Knochenstoffwechsel-Ambulanz (Osteoporose-Ambulanz) in Rahmen unserer Abteilung für Nuklearmedizin anzubieten.

Sie können die Osteoporose-Ambulanz direkt in Anspruch nehmen oder auch auf Basis einer Überweisung durch niedergelassene ÄrztInnen oder Krankenanstalten.

Nähere Informationen finden Sie hier.

07/01/2021
NEU digitale Volumentomographie

Seit Ende Dezember 2020 ist in der Ordination ein digitales Volumengerät installiert. 

Die digitale Volumentomographie (DVT) ist derzeit das modernste Röntgenverfahren, um mit minimaler Strahlendosis 3D Aufnahmen von Kiefer und Gesichtsschädel in kurzer Zeit zu generieren.

Die Daten sind sofort nach der Untersuchung auf DVD für Sie verfügbar.

Auf dem Datenträger befindet sich die Bildgebungssoftware Sidexis 4 Viewer, mit dem die Aufnahmen auf jedem modernen PC oder Laptop betrachtet werden können.

Nähere Informationen finden Sie hier.

03/12/2019
NÖ heute Beitrag vom 3.12.2019 – „Neues CT auf Krankenschein“

Nachstehend ein NÖ heute Beitrag vom 3.12.2019 zu unseren Aktivitäten im Bereich der Coronar CT:

NÖ heute “ Neues CT auf Krankenschein“, Sendetermin: 3.12.2019

25/11/2019
Neuer 3T Magnetresonanztomograph in Betrieb

Im November 2019 ist unser neuer MR-Tomograph MAGNETOM Vida von Siemens in Betrieb gegangen – der erste MRT-Scanner mit BioMatrix-Technologie zur schnellen und einfachen Patientenpositionierung für mehrere Regionen.

Zusätzlich dazu verfügt der MAGNETOM Vida über eine völlig neue Magnet- und Systemarchitektur, die eine hervorragende Homogenität über das gesamte Messvolumen und ein großes Sichtfeld (55 x 55 x 50 cm3) bietet.
Das Ergebnis: Schnelle Untersuchungen mit einer robusten und zuverlässigen Fettsättigung über das gesamte Bildgebungsvolumen hinweg, was besonders bei Anwendungen im Bauchbereich oder außerhalb des Zentrums wichtig ist.

Mit dem Magnetom Vida erhalten auch PatientInnen mit eingeschränkter Fähigkeit die Luft anzuhalten Zugang zur MRT-Untersuchung des Oberbauchs.

22/11/2019
Reinkommen und sich einfach wohl fühlen – das Frauendiagnostikzentrum mit Wohnzimmer Feeling

Seit Anfang September 2019 erstrahlt der Empfangs und Wartebereich im Frauendiagnostikzentrum im neuen Design.
Eine helle, einladende Farbgestaltung mit neuem Beleuchtungskonzept und komfortablen Möbeln machen den Wartebereich zu einer richtigen Wohlfühl-Area.
Als besonderen Service können unsere PatientInnen auch eine Tasse besten italienischen Markenkaffee als Espresso, Cappuccino, Verlängerter oder Caffè Latte frisch von der La Cimbali-Kaffeemaschine zubereitet in entspannter Atmosphäre genießen.

12/11/2019
17. Frauen-Gesundheitsmesse der NÖGKK

Traditionell waren wir heuer wieder mit einem Stand auf der diesjährigen „Gesundheit für SIE“ am 8. und 9. November 2019 im WIFI St. Pölten vertreten, wo OA Dr. Maria Obermayer und ihr Mammographie-Team die Besucherinnen rund um das Brustkrebs-Früherkennungsprogramm sowie über die Mammographie informierten.

Auch Bundesministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz Dr. Brigitte Zarfl und NÖGKK-Direktorin Dr. Martina Amler statteten uns dabei einen Besuch ab.

24/06/2019
Erhebung des Arthroseschweregrads an standardisierten Kniegelenksaufnahmen mittels Kellgren & Lawrence Score

Seit Juni 2019 erheben wir routinemäßig mit Hilfe künstlicher Intelligenz den Arthrosegrad nach Kellgren & Lawrence.
Ausführliche Informationen dazu finden Sie [hier]


17/12/2018
Elektronisches Kommunikationsservice – eKOS

Ab sofort können wir e-Zuweisungen verarbeiten!

28/11/2018
Neuer Dual-Source CT in Betrieb

Im November 2018 ist unsere neue Computertomographie „Somatom Force“ von Siemens in Betrieb gegangen. Es handelt sich um ein Dual-Source-System (einen Computertomographen mit zwei Röhren und zwei Detektoren, die um 90° versetzt sind und synchron rotieren).

Dieses Gerät liefert derzeit weltweit die schnellste Rotation (ca. 75 ms) bei gleichzeitiger Akquisition von bis zu 384 Schichten und eignet sich daher in besonderer Weise zur Untersuchung der Herzkranzgefäße: sehr kleine Gefäße, die sich mit hoher Geschwindigkeit mit dem Herzen mitbewegen. Gleichzeitig hat dieses Gerät alle Optionen an Bord, die es möglich machen, Röntgendosis bei allen Untersuchungen einzusparen, weniger Kontrastmittel zu verbrauchen und dazu noch eine Fülle neuer Auswertemöglichkeiten auf Basis artificial intelligence. [mehr]

01/09/2018
Neue Mammographie – Selenia Dimensions (Hologic)

Mit August 2018 ist die neue Mammographie-Einheit in Betrieb gegangen.

Sie verfügt über die Möglichkeit dosisneutral Tomosynthesen (Schichtbilder) der Brust anzufertigen und stellt damit einen enormen technischen Fortschritt dar.
Wir führen daher seit August 2018 alle Mammographien als Tomosynthesen durch – ohne, dass dadurch die Strahlendosis erhöht wird. Die diagnostische Sicherheit und Genauigkeit verbessert sich dadurch aber enorm.
Außerdem erlaubt es die Schichttechnik, die Brust für die Aufnahme weniger zu komprimieren (zusammenzudrücken). Selbstverständlich können wir mit diesem Gerät verdächtige Herde auch Tomosynthese-gezielt biopsiert oder vor Operationen markiert werden. Die enormen Datenmengen, die durch diese Neuerung unsere Bildspeicher zusätzlich belasten, nehmen wir angesicht der diagnostischen Vorteile gerne in Kauf.

04/07/2018
Online Terminvereinbarung für Mammographie

Ab sofort bieten wir unseren Patientinnen auch die Möglichkeit, Ihren Mammographie-Termin online von zuhause aus zu vereinbaren.
Dafür stehen von Montag bis Donnerstag einzelne Termine ab dem folgenden Werktag zur Auswahl. Der Termin ist erst nach Bestätigung des Ihnen übersendeten E-Mails fixiert.
Online können Termine je nach Verfügbarkeit bis zu 1 Monat im Voraus vereinbart werden.

Zur ONLINE-TERMINVEREINBARUNG

15/05/2018
Online Zugang zu Bildern

Seit Mai 2018 ist es möglich, sich als zuweisende Ärztin / zuweisender Arzt registrieren zu lassen und somit über unser neues Webportal Zugang zu den Untersuchungen/Bildern der eigenen PatientInnen zu bekommen.

Seit Oktober 2018 besteht auch für unsere PatientInnen die Möglichkeit, online von zuhause auf ihre Untersuchungen zuzugreifen.
Nähere Informationen dazu [hier].